EVVA DPI

Aus KoksaWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
EVVA System DPI
Basisdaten
Marke: EVVA
Schlosstyp: Standard Stiftschloss
Anzahl und Lage der Zuhaltungen: 5 Stifte vertikal;

1. & 2. Vollstift, Stahl
3. - 5. tailiert, Messing.

Profil: EVVA DPI, ev. Kundenspezifisch-
Besonderheiten: Seitliche, passive Sperrleiste, die das unberechtigte Kopieren des Schlüssels erschwert.


Der EVVA-DPI ist ein Profilzylinder-Typ der Firma EVVA. Er besitzt 5 Stifte, die ersten beiden Kernstifte sind aus Stahl, die ersten beiden Gehäusestifte sind Vollstifte. Die hinteren drei Gehäusestifte sind Hanteln. Als Besonderheit enthält der Zylinder eine seitliche, passive Sperrleiste. Diese kann das Drehen des Kerns verhindern falls ein falscher Schlüssel verwendet oder der Zylinder gepickt wurde.



Das Gehäuse

Das Gehäuse hat eine Besonderheit. Damit der Schlüssel eingeführt werden kann, muss die seitliche Sperrleiste kurzzeitig aus dem Kern herausragen, dazu sind zwei Nuten ins Gehäuse gefräst.

Das Gehäuse des EVVA DPI



Die Sperrleiste

Kern mit Sperrleiste

Die Sperrleiste liegt seitlich in einem Schlitz im Kern. Sie ist nicht gefedert oder extra befestigt. Sie besitzt in der Mitte einen kleinen, schwarzen, beweglichen Teil. Dieser Teil ragt mit einem dünnen Stift durch den Rest der Sperrleiste in den Schlüsselkanal. Bei korrekt eingeführtem Schlüssel wird der schwarze Teil nach außen geschoben und der Schlitz für die Sperrleiste ist komplett ausgefüllt, so dass dort nichts eindringen kann.

Kern mit Sperrleiste auf Schlüssel

Fehlt ein Schlüssel, z.B. weil der Zylinder gepickt wurde, entsteht eine kleine Mulde, in der sich bei Drehung der 3. Gehäusestift verhakt. Der Zylinder blockiert in diesem Falle bei ca. 230°, lässt sich aber wieder frei picken, wenn man den dünnen Stift des kleinen, schwarzen, beweglichen Teils drückt.

Kern gesperrt durch Gehäusestift

Die Sperrleiste bietet also keinerlei Schutz gegen Schlagschlüssel und nur geringen Schutz gegen das Picken.



Picken

Der Zylinder kann ganz normal gepickt werden, die Sperrleiste wird dabei einfach ignoriert. Man setzt zuerst die vorderen beiden Stifte, dann sollte der Kern auf Kipp gehen. Geht er nicht weit genug auf Kipp, reißt man mit dem Hook einige Male über alle Stifte. Danach sollte der Kern voll auf Kipp gehen. Dann setzt man die restlichen 3 Stifte wie üblich mit dem Rückwärtsgang, ähnlich wie beim Abus C83.