Chubb 110

Aus KoksaWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basisdaten
Marke: Chubb
Schlosstyp: Chubb-Schloss
Anzahl und Lage der Zuhaltungen: 5 Scheiben
Besonderheiten:
Kein Tourstift, Riegelsperrung wird
nicht von den Zuhaltungen übernommen,
sondern von einer Riegelsperre, ähnlich
wie beim Buntbartschloss.
Die Zuhaltungen blockieren lediglich 
das Anheben der Riegelsperre.

Ausheben der Riegelsperre und Bewegung
des Riegels erfolgt durch einen,
am drehbaren Schlüsselführungsstück
angeordneten Stift(Bolt-thrower).

Riegel mit eingepreßten gehärteten
Stahlstiften als Sägeschutz.
Pickverhalten: Sehr schwierig, variabler Schlüssel mit Tastmechanismus erforderlich.
Funktion: Bei der Drehung des Schlüssels werden zunächst die Zuhaltungen so gehoben, daß die Öffnungen (Gates) an ihrer Vorderseite einem, mit der Riegelsperre verbundenen Zapfen gegenüber zu liegen kommen. Bei weiterer Drehung wird nun durch den am Schlüsselführungsstück befestigen Stift die Riegelsperre angehoben, dabei taucht der Zapfen in die Öffnungen der Zuhaltungen ein. Der Riegel wird hierdurch freigegeben und durch den bereits genannten Stift in die gewünschte Richtung bewegt.

Sind die Zuhaltungen nicht korrekt eingestellt(falscher Schlüssel), ist der Zapfen der Riegelsperre blockiert, diese kann nicht gehoben und der Riegel nicht freigegeben werden. Der Bart des Schlüssels ist zweigeteilt, je nach dem, von welcher Seite geschlossen wird, wird dessen linke oder rechte Hälfte benutzt. Hierdurch ist eine asymmetrische Stufung der Zuhaltungen möglich.


Chubb 110 Innenleben.jpg

Chubb 110 Innenleben Nahaufnahme.jpg

Chubb 110 Innenleben Nahaufnahme mit Schluessel.jpg

Chubb 110 Schluessel.jpg




Verfasser: Retak