Montageanleitung für Zeiss Ikon Knaufzylinder

Aus KoksaWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Montageanleitung für Zeiss Ikon Knaufzylinder


Zur Montage des Zylinders benötigt man Spezialwerkzeug in Form einer Messinghülse, die an der Vorderseite sehr dünn sein muss. Sonst kann man den Zylinder nicht wieder zusammensetzen.

Zur Demontage muss zunächst der Kerbstift aus dem Knauf herausgeschlagen oder gedrückt werden. Dahinter liegt ein Haltering, der ebenfalls mit einem Kerbstift gesichert ist. Dieser muss auch entfernt werden, dann kann man den Haltering abziehen.


18 Kerbstift.jpg


Jetzt kann man den Kern zusammen mit der Knaufwelle aus dem Zylinder schieben, wenn entweder ein Schlüssel steckt oder der Kern gepickt wurde.

Die Position von Kern und Knaufwelle beim herausziehen des Kerns ist sehr wichtig. Wenn die Knaufwelle in einer falschen Position ist, rasten die Gehäusestifte ein, und es gibt keine Möglichkeit mehr, den Kern zerstörungsfrei aus dem Zylindergehäuse zu entfernen.

Die Knaufwelle muss um 180° gedreht werden, der Kern so, dass er leicht versetzt zur Mitte ist, also um 170° oder 190°. Der Schließbart muss gelöst werden (Stift im seitlichen Loch nach oben ziehen) und unten im Zylindergehäuse sein, so dass der Stift im Schließbart genau dort steht, wo auch die Gehäusestifte sind.


16 Kern einschieben.jpg


Es empfiehlt sich, die oben erwähnte Hülse zu haben, wenn man den Kern mitsamt der Knaufwelle aus dem Zylinder zieht, dann bleiben die Gehäusestifte im Zylinder und lassen sich einzeln herausnehmen.


13 Montagestange.jpg


Wenn die beiden Kerne mit jeweils einer Halbschale zusammengefügt in das Zylindergehäuse und in den Schließbart geschoben werden, werden sie mit dem Kerbstift, der durch den Schließbart und die beiden Halbschalen getrieben wird, miteinander verbunden.


12 Montagestange.jpg


So sehen in etwa die Einzelteile des Zylinders aus:

01 Übersicht 7534.jpg

Auf dem Bild fehlen aber Kern- und Gehäusestifte und auch die Feder mit der Kugel, die auf der Knaufseite sitzt. Der Knauf rastet in der Nullstellung ein, so dass man den Schlüssel nicht eine Umdrehung drehen muss, bis der Knauf und der Schließbart mitgenommen werden.




Autor und Fotos: gs33