Norma Spezial Vorhängeschloß

Aus KoksaWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Norma - Spezialvorhängeschlösser

Diese Drehscheibenvorhängeschlösser wurden vom Lebensmitteldiscounter Norma in der Vergangenheit als 3er Set für 7.99 verkauft. Dabei sind jeweils 3 verschiedenschließende Schlösser mit jeweils 5 Schlüsseln in unterschiedlichen Größen dabei. Die Schlösser werden von Kraft-Werkzeuge hergestellt

Die Schlösser werden laut Beschreibung aus verchromten C40-Stahl angefertigt. Der gehärtete Stahlbügel wird von zwei Stahlkugeln zuverlässig gehalten. Der Schlüssel kann nur im geschlossenen Zustand abgezogen werden.


P1010009.JPG

Im Bild erkennbar sind ein unzerlegtes Vorhängeschloß, sowie ein zerlegtes Vorhängeschloß mit allen Einzelteilen. Dazu gehören der Stahlbügel und die zwei Haltekugeln für diesen. Des weiteren sieht man den schwarzen Kern, der im geschlossenen Zustand die Stahlkugeln nach außen in die Ausbuchtungen des Bügels drückt. In diesen Kern werden die 5 Zuhaltungsscheiben (mit Aussparungen für die axiale Sperrleiste und Nocken zur Begrenzung des Drehwinkels der Scheiben), sowie 4 unbewegliche Trennscheiben eingesetzt. Der KLern ist hinten symmetrisch abgeflacht, so daß im aufgesperrten Zustand die zei Haltekugeln in das Gehäuse gedrückt werde können und der Riegel herausgezogen werden kann.

P1010013.JPG Auf diesem Foto sieht man den Schloßkörper mit der Borhung für den Schließmechanismus. Man erkennt deutlich die Aussparung, in der die Sperrleiste im abgesperrten Zustand Platz findet.

Auf dem nächsten Bild wird der Kern mit Zuhaltungs- und Trennscheiben dargestellt. Hier sieht man die Rückseite des Kerns. Dieser weist dort eine Aussparung für die Nocken der Zuhaltungen auf. Diese begrenzen die mögliche Rotation der Scheiben.

P1010014.JPG

Hier sieht man den Kern mit dem Schlitz, in dem die Sperrleiste im geöffneten Zustand Platz finden muß. Kann sich hier nicht eintauchen, so verklemmt sie den Plastikteil des Kernes mit dem Gehäuse.

P1010015.JPG

Auf dem nächsten Bild sieht man den Kern mit eingestecktem Schlüssel:

P1010017.JPG

In den nun freien Schlitz kann nun die Sperrleiste eintauchen und der Plastikkern kann nun gedreht werden:

P1010018.JPG


Das Schloß ist trotz seiner relativ günstigen Bauweise außerordentlich robust und sicher. Picking lässt es sich nur mit Spezialwerkzeug. Dieses besteht im wesentlich aus zwei oder drei Rohren, an dessen Enden Haken zum Spannen einer Scheibe und zum drehen der anderen Scheiben angebracht sind. Leider fehlen bei diesem Schloß angetäuschte Fakenuten, in die die Sperrleiste teilweise eintauchen könnte. Dies mindert leider die Sicherheit erheblich, falls derartige Werkzeuge verwendet werden. Höherwertige Systeme dieser Bauart (Abloy Classic, Abloy Protec, ...) bieten eine extreme Sicherheit.


Author: Carl johnson