Türklinkenangel

Aus KoksaWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Türklinkenangel
Sonstige Öffnungswerkzeuge
Hersteller Eigenbau
Typ -
Erfolgsquote Bei ausreichendem Spalt zwischen Tür und Boden meist sehr erfoglreich.

Die Türklinkenangel ist ein sehr praktisches Werkzeug/Hilfsmittel, um zugefallene Türen von Außen zu öffnen. Sie besteht aus einem formstabilen federndem Draht und einer Zugschnur. Angebotene Angeln gibt es wahlweise in den Breiten 3 und 4 mm und sind mit einem Stahl-Zugseil mit Zugring ausgestattet. Dieser Eigenbau weist nur 2,5mm Breite auf und die Zugschnur ist eine Drachenschnur (/Maurerschnur). Somit sind noch kleinere Lücken Tür->Boden nutzbar. Die Wäscheklammer (beim Original der Ring) dienen als Griff zum Ziehen des Zugseils. Die Wäscheklammer jedoch hat noch zwei weitere Vorteile: Das Seil lässt sich zum praktischen (verknotfreien) Verstauen an die Angel anklammern. Desweiteren ist sie breit genug, damit das Seil sich beim Aufrichten nicht durch den Türschlitz zieht.

Benutzung:

Das "Drehtgebilde" wird einfach bis zum Hebel (/Griffstück) unter der Tür hergeschoben und aufgerichtet. ...

Tka1.JPG

... Mit dem Griff kann man nun die Zugseite der Angel hinter die Türklinke navigieren. Die Ausrichtung des Griffs, die Schleifgeräusche beim navigieren und der merkliche Endpunkt an der Klinke geben einem Auskunft über die derzeitige Position der Zugseite. Hat man den gewünschten Punkt erreicht drückt man ein wenig mit dem Griff weiter in Richtung Klinke (verhindert das Abrutschen) und zieht am Zugseil. ...

Tka2.JPG

... Beim Ziehen des Zugseils biegt sich der Draht der Angel von der Tür weg und man verkleinert damit die Höhe der Angel. In Folge dessen wird die Klinke betätigt.

Tka3.JPG




Author: OpHiDiAn